Skaza

Bokashi Eimer 9,6 L | Design Küchenkomposter Starterset

€83,00
Inklusive MwSt. zzgl. Versandkosten

Skaza

Bokashi Eimer 9,6 L | Design Küchenkomposter Starterset

€83,00
Inklusive MwSt. zzgl. Versandkosten

 

Die Bokashi Fermentierung kommt aus Japan und bedeutet übersetzt „schrittweise Umsetzung”. Denn im Bokashi Eimer werden Küchenabfälle mithilfe von Mikroorganismen zu wertvollem Dünger zersetzt. Der Verrottungsprozess wird mithilfe des Streu-Ferments zum Starten gebracht.

Anwendung:
Vor der ersten Schicht mit Küchenabfällen, wird 20 ml EM-Streumittel auf den Boden des Innenbehälters gestreut. EM steht abgekürzt für „Effektive Mikroorganismen“. Dann wird die erste Abfallschicht in den Komposter geschüttet. Die Abfälle sollten möglichst klein geschnitten sein, da die Mikroorganismen am besten arbeiten, wenn sie so viel Bearbeitungsfläche wie möglich haben. Anschließend wird nochmal 20 ml EM-Streumittel hinzugefügt. Der beigelegte Presskolben wird nun langsam auf die Schicht gepresst, sodass die Luft herausgedrückt wird. Abschließend wird der Bokashi mit dem Deckel abgedeckt.

Hinweis: Der Deckel liegt locker auf dem Bokashi drauf und wird nicht draufgeschraubt.

Bei der nächsten Abfallschicht wird der Deckel entnommen, der Presskolben herausgezogen und die Abfälle wieder eingefüllt. Erneut werden 20 ml Streumittel auf die Abfälle gestreut. Dann wird der Presskolben wieder auf die Schicht gepresst und der Deckel aufgesetzt.

Dieser Vorgang wiederholt sich so lange bis der Eimer 5 cm unter der Kante befüllt ist.

Wieviel Küchenabfall darf auf einmal rein?
Auf eine ca. 5 cm hohe Schicht werden 20 ml Streumittel gegeben. Bei größeren Mengen entsprechend mehr Streumittel hinzugeben. Generell sollte der Eimer nicht ständig für einzelne Bananenschalen geöffnet werden, da der Fermentierungsprozess unter Auschluss von Sauerstoff geschieht. Am besten sammelt man vorher auf der Küchenplatte in einem Behältnis die Küchenabfälle.

Es hat sich ein weißes Geflecht auf der Schicht gebildet. Schimmelt mein Bokashi?
Das weiße Geflecht ist ein gutes Zeichen dafür, dass die Mikroorganismen aktiv sind. Also nein, es ist alles gut.

Flüssigdünger
Nach einigen Tagen solltest du regelmäßig den Flüssigdünger unten aus der Ausgussstelle entnehmen, der alternativ auch als Rohrreiniger genutzt werden kann. Um ihn als Flüssigdünger zu benutzen, sollte die Flüssigkeit in einem Verhältnis von 1:100 mit Wasser gemischt werden.
Achtung: Dieser kann unangenehm riechen, ist aber ein toller Dünger für alle Pflanzenarten! Die Natur eben :-)

Stinkt ein Bokashi?
Der Bokashi selbst stinkt nicht und zieht keine Insekten an, sondern riecht eher süß-säuerlich-fermentiert, wenn man ihn öffnet. Sobald der Komposter bis etwa 5 cm unter den Rand gefüllt ist, lässt man ihn noch für 14 Tage geschlossen um eine erstklassige Kompostgrundlage zu erhalten. Danach kann er auf einen Komposthaufen geschüttet oder im Boden vergraben werden. Dort sollte er mindestens für zwei Wochen „vererden“ bevor die ersten Pflanzen gesetzt werden. Er kann aber auch einfach in die Biotonne geschüttet werden. So spart man sich die Tüten. 

Anwendung für Balkonkübel und Töpfe
Auch in Balkonkästen und Pflanztöpfe kann der Bokashi-Kompost gegeben werden. Das sollte man 3-4 Wochen vor den ersten Auspflanzungen machen. Die Pflanzekübel werden im unteren Bereich zu 1/3 mit Gartenerde befüllt, darauf kommt 1/3 Bokashi und anschließend wieder 1/3 Gartenerde. Nach 4 Wochen ist der Kübel bepflanzbar und gefüllt mit wundervoller, nährstoffreicher Erde.

Der Bokashi ist die nachhaltige Lösung für den Zero-Waste-Lebensstil und das urbane ökologische Gärtnern. 

Was darf in einem Bokashi Küchenkomposter entsorgt werden?
Im Bokashi können fast alle biologischen Abfälle entsorgt werden. Größere Stücke sollten klein geschnitten werden. 

Folgendes kann im Bokashi entsorgt werden:

  • Obst und Gemüse
  • Zitrus- und Bananenschalen
  • Fertiggerichte
  • gekochtes und rohes Fleisch
  • Käse
  • Fisch
  • Joghurt
  • Eier
  • kleinere Knochen
  • Brot
  • Kaffeesatz
  • Teebeutel
  • verwelkte Blumen
  • kleinere Mengen Papiertücher

Folgendes darf im Bokashi nicht entsorgt werden:
Angeschimmelte Reste, Essig, Saft, Milch, Öl, Wasser, Knochen, Asche, Tierkot

Das ist drin:
1 x Bokashi Eimer
1 x Inneneimer
1 x 1kg EM-Ferment
1 x Messbecher
1 x Presskolben
1 x Deckel

Details:
Abmessungen: 34 (H) x 24,5 (B) x 24,5 cm (T)
Volumen: 9,6 L
Material: Recyceltes Plastik
BPA-frei
Spülmaschinenfest bis 55°
Lebensmittelecht
Hergestellt in Slowenien